#my2cents – meine unbedeutende Meinung

#my2cents

#my2cents und warum ich dieses Jahr ohne Plan blogge...

Oh mein 365 Tage Bloggen Projekt nimmt eine lustige Wendung. Ihr wisst ja 2021 habe ich mir 365 Tage Content auf die Fahne geschrieben. Und zwar ohne Nische und ohne Plan. Verrückt, oder? Aber auch unglaublich befreiend sich jeden Tag zu fragen über was man heute schreiben darf. Es sind #my2cents. Manchmal sind es meine Gedanken, manchmal möchte ich euch inspirieren und manchmal so wie heute, traue ich mich auch persönliches zu schreiben. Ja ihr habt richtig gelesen. Trauen. Weil ich dachte das ist eh so unbedeutend – das interessiert niemanden. Alleine die Erkenntnis, dass ich für mich schreibe.. Gold wert.

Nicht das ich ein Problem hätte euch an meinen Gedanken teilhaben zu lassen. Nö. Es ist dieses ohne Intention einfach los zu schreiben. Ohne Nische und ohne Plan. Denn es heisst ja immer: Du brauchst eine Nische um erfolgreich und sichtbar zu sein. Ja aber was ist schon erfolgreich?

Was bedeutet Erfolg für mich?

Also Erfolg war für mich schon immer, wenn ich nur 1 Person inspirieren kann. Wenn einer durch mich eine Lösung findet. Wenn einer beim Lesen 10 Minuten sich verstanden gefühlt hat. Das ist Erfolg.

Ihr wisst ja ich bin Online Marketer ich weiss was gut läuft und was nicht. Welche Beiträge wann sinnvoll wären usw. Aber das genau ist es, was mir die Lust ein bisschen am Bloggen genommen hat. Das Professionalisierte. Das Planen. Überall sehe ich Redaktionspläne zum Runterladen, Checklisten, Zeitmanagementtools und und und. Ich habe gemerkt, dass bin nicht ich. Dieser Blog (ja mein Blog ist immer noch männlich) ist mein Hobby. Er hat zumindest in 2021 keine Richtung, keine Spezialisierung und das ist so wunderbar für mich.

Wäre das mein Unternehmensblog würde ich das wohl anders machen. Aber dieses Experiment mit Frühstück bei Emma ist wirklich spannend und mal schauen wie sich das alles entwickelt. Ohne Nische und ohne jedes Mal viel Mehrwert zu bieten. Nicht falsch verstehen. Natürlich möchte ich auch hier immer noch Mehrwert für euch bieten. Aber manchmal möchte ich auch einfach nur meine unbedeutende Meinung rauslassen.

Für mich ist es jetzt schon ein Erfolg, dass ich es geschafft habe, bis heute jeden Tag mit euch meine Gedanken zu teilen. Was ich halt so gemacht habe, was ich euch erzählen wollte und es fühlt sich toll an. Ein Erfolg ist ein Erfolg ist ein Erfolg.

und was meine #2cents betrifft…

Hier wird es bestimmt noch den ein oder anderen Artikel geben, der für viele nichts so interessant ist. Auch zu Themen die man nicht gerne hört – denn in meiner Blogger Bubble ist es meistens doch immer #nice #happy #grateful. Davon abgesehen viele Blogs sind mittlerweile verschwunden, bzw. werden nicht mehr geschrieben. Es hat sich leider doch viel auf Social Media verschoben.

Aber was #my2cents betrifft. Social Media Plattformen sind für mich immer noch sehr kurzlebig. Was ich vor einer Woche in der Instagram  Story gesehen habe, kann ich einfach nicht mehr abrufen. Es sei denn es ist als Highlight gespeichert.

Bei Facebook (ist das überhaupt noch jemand?) scroll ich nicht wirklich weit.

Bei Clubhouse – (ok ich finde es immer noch gut)  gibt es gar keine Möglichkeit das noch einmal aufzurufen (vielleicht ist gerade das der Vorteil) . Aber Clubhouse arbeitet auch an ihren Monitarisierungsmodellen. Mal schauen was für Features dazu kommen…?

Daher halte ich die Fahne für Blogs mal wieder hoch und hoffe, dass diese wieder einen Aufwind bekommen. Wie seht ihr das denn? Kommt ihr auf Blogs nur noch, wenn ihr was googled? Also über die Suchmaschine. Oder schaut ihr tatsächlich bei euren “Lieblingsblogs” einfach auch so vorbei und lest was die gerade geschrieben haben.

Ich bin neugierig und freu mich, wenn ihr mir verratet, wie ihr hier landet…

Herzliche Grüße von Emma

Kommentare

  1. Liebe Emma,
    heute schreibe ich Dir. Ich habe schon öfter daran gedacht, aber wie das so ist – immer kam etwas dazwischen. Aber heute nicht, heute schreibe ich.
    Dein Blog ist wunderbar. Das 365-Tage-Bloggen- Projekt finde ich ambitioniert, aber Du schaffst das. Wir teilen die Begeisterung für so Vieles. Ich nähe gern und bin kreativ in alle Richtungen, ich hätte gerne Hühner, ich mag sinnhafte Sprüche, ich höre gerne Hörbücher und Podcasts, sehr gerne in Kombination mit Nähen, ich reise, backe und fotografiere gern und habe eine Familie mit 2 Kindern, die derzeit im Homeschooling sind. Durch Deine Sockenaktion animiert habe ich es geschafft ein seit Jahren (!) angefangenes Paar Socken fertig zu stricken. Hier musste ich übrigens lächeln, über Deine vielen Gedanken dazu (ich kenne das schon auch, man möchte es eben gleich „perfekt“ haben :)). Ich dachte: „Emma, mach doch einfach, dann siehst Du schon, es ist doch „nur“ eine Socke“. Und auch wenn man eine Reihe früher oder später ab- oder zunimmt – außer einem selbst sieht das kein Mensch :). Und das zweite Paar strickt sich schon viel leichter! Ich bin nicht bei Insta und nicht bei Facebook. Immer wenn Du schriebst: „Hach, vielleicht schreib ich nur noch zweimal pro Woche auf dem Blog und sonst mal schnell bei Insta“ dachte ich: „Oh neiiin bitte bitte nicht!“. Es ist so oberflächlich, einfach „der schnelle Klick“. Ähnlich dem WhatsApp Status – man schaut schnell mal hin und ist auch schon wieder weg – wie oft ertappe ich mich, dass ich die Statusfotos gar nicht bis zum Ende der Standzeit anschaue, sondern schneller durchklicke! Da hat ein Blog doch so viel mehr Authentizität. Und Tiefe, weil Du Deine Gedanken ausformulierst. Und keine Hashtag-Stichworte machst. Und ja, ich habe drei bis vier Lieblingsblogs, denen ich folge, für die ich mir die Zeit nehme, sie regelmäßig zu lesen. Und die mich auch gedanklich oftmals nachhaltig beschäftigen und bereichern – Deiner gehört definitiv dazu!
    Es sind genau Deine Gedanken, die die Welt braucht (#my2cents). Das gehört denke ich zu den häufigsten Argumenten, warum Viele mit einem Projekt gar nicht erst beginnen, frei nach dem Motto: „Es gibt doch schon so viele Koch-, Näh-, Reise-, Bücher-, DIY- Blogs – wen interessieren meine Gedanken und Kreationen?“ Ja, Du bist erfolgreich, denn Du inspirierst mich. Ich kann Dich also nur ermutigen, ich freue mich auf viele Tage in diesem Jahr, in denen Du Deine Gedanken mit mir teilst, ob es nun genau 365 werden oder nicht – so what? Feel free, setz Dich nicht unter Druck, schau einfach in welche Richtung es geht, ich freu mich drauf!
    Herzlichst,
    Tanja

  2. Hallo Emma!
    Natürlich kommt man beim googeln auf viele Blogs – aber ich mach auch immer eine Runde über meine Lieblingsblogs und dort lese ich auch gleich bei deren Lieblingsblogs weiter – einfach so mal schauen was mich interessiert und mich anspricht. Und so finde ich auch manche Blogs wieder, die ich vielleicht schon aus den Augen verloren habe. Manchmal schreibe ich viele Kommentare und manchmal schau ich einfach – je nach Laune.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
    Karin

    • Das hätte ich gar nicht gedacht, dass es das noch gibt .. so ne Art Blogroll … finde ich aber super …

  3. Hallo aus dem S(ch)auerland. Gelandet bin ich hier- tja ich weiß es nicht. Entweder habe ich einen Beitrag bei Bloglovin von Dir gesehen und mir gedacht, da möchte ich mehr von haben, oder über einen Blogroll auf Seiten, denen ich schon lange folge. Ich nehme an, Thema war DIY, Dekorieren, Recyclen, Stricken/StickenNähen (daher kommt die mailadresse …nadel…) oder ähnliches ;)
    LG Vera

  4. Hallo Emma,
    Deinen Blog kenne ich ja schon sehr lange und jetzt ist es wirklich an der Zeit das ich mal schreibe;) erst dein letzter Post mit den “Stadthühnern” hat mich echt schwer beeindruckt:))
    bei mir ist das Bloggen eigentlich über die letzten beiden Jahre beinahe komplett zum Stillstand gekommen…mir geht einfach die Zeit ab und ehrlich gesagt ist mit auch das blogspot Programm zu einem Rätsel geworden. Im Moment lese ich sehr viel (ist sehr Zeitintensiv) und habe das Schreiben von Rezensionen für mich entdeckt…das wäre natürlich auch was zum bloggen;)
    Im Moment bewege ich mich einfach mehr auf Instagram:) Facebook ist wirklich out, bin ich seltenst, stelle mal ein paar Bilder ein wenn ich unterwegs bin (d.h. seit Corona fast nichts) Clubhouse kenne ich gar nicht, räuspert! Durch Bloglovin lande ich aber dann doch ab und an mal in der Bloggerwelt und lese Artikel wie den hier;)
    Liebe Grüße auch an deine Hühner
    Kerstin

    • Büchertips finde ich immer super .. gerade heute hätten wir Inspiration gebraucht …

  5. Ich habe diverse Lieblingsblogs, denen ich folge, die werden alle regelmäßig gelesen. Außerdem liebe ich es, welche Mühe sich da oft gemacht wird, nicht nur schnell schnell, ist ja ohnehin bald wieder verschwunden. Hier findet man Geschichten!
    Ich selbst schreibe auch einen und sehe das auch als eine Art Tagebuch für mich. Ich kann immer wieder hin und her blättern, Enwticklungen und Gedanken lesen und wenn sich dann der ein oder andere verirrt und tatsächlich mal einen Kommentar oder eine Reaktion da lässt, freue ich mich natürlich riesig.

Copyright © 2022 · Theme by 17th Avenue

Copyright © 2022 · Amelia on Genesis Framework · WordPress · Anmelden