365 Tage bloggen… mein Herzenswunsch 2021

365 Tage bloggen – geht das?

Tag 1 meines 365 Tage bloggen Projektes

Glaubt mir ich hatte in den letzten Tagen viel Zeit zum Nachdenken. Richtig viel Zeit. Und zwischen den Überlegungen, diesen Blog einzustampfen oder fortzuführen kam mir ganz oft nur eins in den Kopf: Dokumentiere dieses Jahr 2021 – und zwar jeden einzelnen Tag. Andere machen das mehr oder weniger auf Instagram ich versuche es mal hier.

Deswegen wird das hier mein persönliches Tagebuch 2021. Ich habe ja schon einiges im Kopf und ich glaube es muss jetzt mal langsam raus. 2020 war für mich persönlich eigentlich kein tolles Jahr.

Was ist passiert?

  • in erster Linie ist Corona passiert – und was das alles für Auswirkungen hatte, darüber werde ich bestimmt berichten
  • es war ein Jahr persönlicher Entscheidungen
  • ein Jahr des Wachstums
  • ein Jahr des Verzichtes

Jetzt gerade in diesem Augenblick, liege ich im Gästezimmer im Bett. Wie sehr sehr oft in den letzten 12 Tagen, denn wir alle haben uns mit Corona infiziert. Trotz großer Vorsicht und kaum Kontakten. Und was soll ich sagen, uns ging und geht es damit überhaupt nicht gut.

Ganz zu schweigen, dass wir uns große Sorgen um einen Angehörigen machen, der in diesen Tagen auf der Intensiv Station im Krankenhaus liegt. Vor ein paar Jahren als wir uns mit der Grippe A angesteckt hatten, dachte ich, das wäre heftig gewesen. Pillepalle war das wenn ich an diese Situation jetzt denke. Aber wie auch immer. Jeder Verlauf ist unterschiedlich und jeder empfindet das auf seine Art und Weise. Nur um eins klar zu stellen: ich kann und werde Corona Leugner und Verschwörungstheoretiker nicht wirklich verstehen. Davor schon nicht und jetzt immer noch nicht.

Wir für uns haben schon immer sehr auf uns aufgepasst und schon seit Monaten haben wir unsere Kontakte auf ein Minimum reduziert. Aber wie man sieht, hat man das leider nicht in der eigenen Hand.

Was macht man so den ganzen Tag, wenn man Corona hat…?

Ja genau, was macht man so, wenn der Kopf und die Glieder so schmerzen, dass man weder auf Lesen noch Netflixen Lust hat? Geschweige denn Hunger ( man riecht und schmeckt ja nichts) Man denkt nach, schläft gefühlt den ganzen Tag und hört jede Menge Podcasts und Hörbücher.

Und man überlegt sich so ein krasses Projekt, wie 365 Tage bloggen. Ok das wird nicht jeden Tag ein riesen Blogpost werden. Aber es gibt doch vieles über das man reden bzw. schreiben kann. Vielleicht kombiniere ich das auch mit Podcast Folgen. Oder Instagram Posts oder ich lasse Facebook wieder auflegen. Auf jeden Fall versuche ich jeden Tag – und wenn nur kurz – ein Lebenszeichen da zu lassen.

Es wird bunt und abwechslungsreich.  Vielleicht geht es ums Nähen, vielleicht um Online Marketing, vielleicht um Essen, vielleicht aber auch um Persönlichkeitsentwicklung oder um ganz banale Dinge wie meine Lieblingsbücher, Apps, Fototips und und und. Naja alles was ich halt einfach gerne mache und mit der Welt teilen möchte.

Ich bin gespannt …

bis morgen.

Herzliche Grüße von Emma

Kommentare

  1. Kristin meint

    Oh nein, Emma, das tut mir so leid, dass es euch alle erwischt hat. Ich wünsche euch schnellste Genesung, vor allem euerem Angehörigen auf der Intensiv.
    Über/Auf Dein Projekt freue ich mich und wünsche Dir und Deiner Familie, dass es ein gutes, glückliches und vor allem gesundes Jahr für euch alle wird, das Du dokumentierst.
    Herzlich,
    Kristin

  2. mipamias meint

    Liebe Emma,
    erst mal „Gute Besserung“ an Euch! Es ist schon krass, wie schnell man sich da wohl anstecken kann, obwohl man sich in den Kontakten einschränkt. Von einer Freundin weiß ich, wie schwer diese Zeit ist und welche Ängste einem wohl im Kopf herumschwirren. Ich drücke die Daumen, dass ihr alle gut und schnell da durchkommt.
    Deine Idee 365 Blogposts zu schreiben finde ich sehr sportlich. Im letzten Jahr war ich echt froh, wenn ich 3-4 Posts im Monat hingekriegt habe. Ich bin gespannt auf dein Jahr. Freue mich auf Inspirationen und sicherlich viele schöne Fotos (so wie das Heutige).
    LG Astrid

    • emma meint

      ja ich hätte nie im Leben damit gerechnet. Wir die Abstand halten und ständig Händewaschen und sowieso überall Maske tragen. Aber wir wissen ja woher wir uns angesteckt haben… und auch da wissen wir, dass die Person sich gut geschützt hat. Aber mit Krankheit und Pflege steckt man wohl nicht immer drin :( und da sind dann doch viele Kontaktpunkte. Ist wie es ist… zeigt nur wie ansteckend dass trotzdem ist..

  3. Brigitte meint

    Liebe Emma,
    erstmal gute Besserung euch allen, haltet durch und werdet schnell wieder gesund.
    Den Blog einzustanpfen fände ich sehr schade, ich lese so gerne von Dir. Du warst eine der ersten denen ich gefolgt bin, Du hast mich ganz viel zum nähen animiert, inspiriert, ich mag Deine Fotos, Deine Reiseberichte, Deine Rezepte…. 365 Tage sind sportlich, aber wenn’s nur 300 werden ist es ja nicht schlimm.
    Dir und Deiner Familie wünsche ich ein gesundes glückliches Neues Jahr und bin gespannt, was Du uns hier zu berichten hast.
    Sei lieb gegrüßt
    Brigitte

    • emma meint

      Liebe Brigitte, wie schön von Dir zu hören… mensch wird Zeit, dass ich mal wieder in die alte Heimat komme. So wenn ich darüber nachdenke, fehlt mir das schon sehr… ich freue mich, wenn du immer noch mitliest. Ich hoffe euch geht es gut. Alles Liebe Emma

  4. Tina meint

    Liebe Emma,

    das tut mir unglaublich leid, dass es euch alle erwischt hat.
    Ich hoffe, eurer Angehöriger im Krankenhaus schafft es, und ich hoffe auch, dass es euch allen bald besser geht.

    Herzliche Grüße
    Tina

  5. Nicole Kühne meint

    Oh liebe Emma,
    ich lese es erst heute, was passiert ist. Das tut mir furchtbar leid und ich wünsche Dir und Deiner Familie gute Besserung und hoffe das alles wieder ganz schnell gut wird. Ich schick Dir eine dicke virtuelle Umarmung.
    Liebe Grüße
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 · Theme by 17th Avenue

Copyright © 2021 · Amelia on Genesis Framework · WordPress · Anmelden