Voice Search – was ist das?

Lasst uns über Voice Search sprechen…

Voice Search - geht es noch ohne?

Ihr wisst ja von Zeit zu Zeit kann ich es nicht lassen und möchte euch ein bisschen was über SEO erzählen. Ich habe mich die letzten Tage/Wochen sehr viel mit Voice Search beschäftigt. Ich meine wer hätte sich vor 10 Jahre vorstellen können, dass man mit Siri, Alexa, Google und wie sie alle heißen regelmässig „sprechen“ würde. Der eine sprich Apple, der andere Amazon und der dritte Google? Naja so streng darf man das nicht nehmen, oder? ;)

Aber Tatsachen: nun ist ja mobile first bei der Suchmaschinen Optimierung schon mittlerweile bei fast jedem angekommen. Google merkt, dass viele über mobile Endgeräte in die Suche gehen, übers Handy oder iPad kaufen und daher wird die Mobile Ansicht und der Mobile Service der Seite immer wichtiger Bei der Mobile First Indexierung nutzt Google vor allem die mobile Version der Inhalte für die Indexierung und für das Ranking. Das heisst unsere Mobilen Ansichten sollten in erster Linie schnell und userfreundlich sein. Darüber schreibe ich bestimmt auch mal länger. Aber es geht ja weiter.

Nur ein kurzer Gedanke: Wenn ich über einen Sprachassistenten was suche, wieviele Ergebnisse bekomme ich angezeigt?

Genau: 1 Ergebnis. In den USA sind die Suchanfragen die über Voice Search auf mobilen Endgeräten liefen schon auf über 50 Prozent gestiegen. Und ich schätze mittlerweile ist der Wert sogar höher. Man schätzt in Deutschland den Anteil so zwischen 15-20 %. Bei der Auswertung ist auch rausgekommen, dass viele Sprach-Suchanfragen lokale Suchergebnisse wollen. Sprich viele sitzen vielleicht gerade im Auto oder sind unterwegs und wollen die nächsten Supermarkt in xyz wissen oder den Bio-Metzger in München, vielleicht die Autowerkstatt in Bogenhausen oder der Stoffladen in Frankfurt. Kleiner Tipp. Lokal Optimieren ist vielleicht gerade keine so dumme Idee. :)

Ich bin ja gespannt, wie und wohin sich das alles entwickelt. Aber gerade wenn es um Sprachassistenten geht, ist SEO und somit der 1. Platz noch härter „umkämpft“.

Things to do:)

  • Aktualisiert euren Google My Business Eintrag  – da lohnt sich Mühe reinzustecken. Gerade wenn ihr ein Lokales Unternehmen habt.
  • Onpage Optimierung ( gut das macht man auch ohne Voice Search – aber vielleicht überarbeitet ihr den ein oder anderen Artikel)
  • Longtail Keywords nach Voice Search Anfragen optimieren
  • Mobile First berücksichtigen
  • und immer daran denken, was Google für den User möchte.

Natürlich ist das Thema sehr viel umfangreicher aber der heutige Beitrag sollte ein kleiner Denkanstoß sein. Es wird immer Dinge, Recherchen oder Interessen geben, die man ganz klassisch am PC sucht. Aber man sollte die Sprachassistenten und die Suche durch diese durchaus im Focus haben. Ich habe den Eindruck man wird immer bequemer und statt ein paar Zeiten oder „Keywords“ zu tippen, sprechen doch einige einfach mit den Sprachassistenten.

Dabei fällt mir gerade ein, dass ich immer noch mit dem Zeigefinder tippe und damit wohl zum „alten“ Eisen gehöre. Also das mit den Daumen.. .ob ich da echt mal hinkomme. Vielleicht überspringe ich das ja tatsächlich. Ich persönlich nutze den Sprachassistent eher gar nicht.

Aber wer weiss – ich habe immer noch diese Werbung im Kopf, wie sich die Assistenten miteinander unterhalten.. kennt ihr den Spot?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


In diesem Sinne… bis morgen
Herzliche Grüße von Emma

Kommentare

Copyright © 2021 · Theme by 17th Avenue

Copyright © 2021 · Amelia on Genesis Framework · WordPress · Anmelden