Tell a Story #10 Blumen – warum ich Blumen online kaufe …

Warum ich Blumen online kaufe ?

Naja ich kaufe sie ja nicht nur online. Aber auch. Es gibt so gut wie keine Woche im Jahr, ohne Blumen bei uns im Haus. Blumen sind mein persönliches Luxusobjekt. Ich kaufe mir selten Kleidung oder bin ehrlich gesagt auch nicht oft unterwegs. Ich bin gerne zu Hause. Deswegen mag ich es schön haben. Ich verbringe ja viel Zeit zu Hause. Auch dadurch geschuldet, dass ich im Homeoffice arbeite.

Früher schon als Student hatte ich auch ab und zu Blumen. Oft aus dem Supermarkt – meistens nur zur Tulpensaison. Blumensträuße aus dem Blumenladen konnte ich mir damals nicht leisten. Mittlerweile bekomme ich fix alle 2 Wochen einen großen Blumenstrauß nach Hause geliefert. Da lasse ich mich gerne überraschen und erfreue mich an einem mittelgroßen Strauß. Dieser hier ist mein aktueller (aus dem Abo) schon über eine Woche steht er bei uns: ein bisschen mitgenommen ist er schon…aber oft halten die Sträuße länger als eine Woche.

Mein aktuelle Bloomon Strauß - Blumen online kaufen.

Ich habe nämlich ein Bloomon Abo. (falls das auch was für euch ist, dann bekommt ihr über diesen Link bei der ersten Lieferung noch eine Blumenvase dazu). Ich bin fast immer restlos begeistert über die Zusammenstellung der Bouquets und freu mich jedesmal riesig über die neuen Blumen. Dieses Mal (einer der seltenen Male – ist er nicht ganz so mein Fall) Mochte ich früher fest gebundene Blumensträuße, mag ich es mittlerweile lieber die Blumen locker in einer großen Vase zu arrangieren.

Die Sträuße halten auch ziemlich lange. Ab und zu entferne ich verblühte und ersetzte sie teilweise. Ich liebe einfach Blumen. Möchte man mir einer Freude machen, liegt man mit Blumen immer richtig bei mir.

Aber ich kaufe mir zwischendurch auch gerne einzelne Blumen beim Blumenhändler

Diese hier stehen aktuell in einem Kinderzimmer. Sobald die Lilien aber aufgehen, werde ich sie dann aber aus der Vase entfernen. Der Geruch ist für die Kids dann oft zu stark. Aber ich konnte die Tage nicht an ihnen vorbei gehen. Ich musste nämlich diese Woche für die Schule ein paar Blumensträuße besorgen und wie immer mussten dann auch einige Blumen für mich persönlich mit.

Ich mag aber zum Beispiel keine Rosen. Tulpen ist auch nicht mehr so meins. Gebe ich zu. Lustigerweise habe ich für Nelken gerade eine Vorliebe. War früher ehrlich gesagt ein no go. Manchmal bin ich selbst erstaunt über den Wandel meiner Vorlieben.

Was das Blumen Abo angeht. Irgendwann habe ich entschlossen mir meine Blumen selbst zu kaufen. Und zwar regelmässig. Anfangs hatte ich ein paar Vorurteile ob mir das auch immer gefällt. Ein paar Fails hatte ich auch schon, aber zu 95% trifft es meinen Geschmack. Wie kam ich aber darauf. Ich glaube es lag daran, dass erst mein Lieblingsblumenhändler den Besitzer gewechselt hat und die Auswahl mir nicht mehr gefallen hat. Fast nur noch Rosen. Einen Blumenhändler habe ich auch eigentlich ganz in der Nähe, mittlerweile stimmt die Auswahl wieder und der sieht mich öfter als es meinem Geldbeutel liebt ist.

Schon als Kind habe ich auf der Wiese Gänseblümchen gepflückt und Krokusse bewundert (die natürlich nicht gepflückt) Ich hole mir mit Blumen den Frühling ins Haus und erfreue mich jedesmal beim Anblick. Blumen heben bei mir sofort die Stimmung und ich bilde mir ein, dass der Raum gleich viel fröhlicher und schöner wirkt.

Lose Blumen aus dem Blumenladen - selbstzusammengestellt Blumensträuße

Ich verschenke auch sehr gerne Blumen. Gerne aussergewöhnliche. Oder auch mal nur ein Strauß aus Kräutern. Das sieht auch wundervoll aus uns duftet herrlich. Als meine Tochter klein war fragte sie mich mal, ob das den Blumen nicht weh tut, dass man sie abschneidet. Sollte man sie nicht lieber in der Erde lassen? Ja die Vergänglichkeit von Schnittblumen war hier schon oft Thema.

Wie haltet ihr das mit Blumen? Kauft ihr euch selber welche, oder habt ihr nur dann welche, wenn ihr sie geschenkt bekommt. Und kennt ihr Menschen, die absolut keine Blumen mögen. (Ich schon!)

Ich bin ja so auf eure Blumen gespannt. Ob in der Natur oder als Blumenstrauß ;)

Wie immer könnt ihr sie hier bis nächsten Montag Abend verlinken. Ich war letzte Woche leider krank und habe es nicht geschafft überall reinzuschauen, aber diese Woche bin ich wieder fit und am Start und schaue sehr gerne bei euch vorbei.

Herzliche Grüße Emma


Abonniere den Frühstück bei Emma Happy Newsletter

...und erhalte einmal im Monat die Frühstück bei Emma Happy News

Comments

  1. Schön sieht es bei dir aus Emma. Auch wenn ich nicht so der Farbenfreak bin, sind deine Fotos wieder einmal mehr ein Traum!

    Liebe Grüsse
    Swana

    • Ach Swana… ich drück dich.. du solltest mal vorbei kommen . … du hättest bei uns aber auch ein black and white Eckchen …

  2. So ein Blumenabo ist übrigens auch ein tolles Geschenk, das das ganze Jahr über Freude schenkt. Das habe ich schon ausprobiert.
    Ich selber bin noch auf der Suche nach einem ansässigen Lieblingsfloristen. Ich bringe mir gern auch Blumen oder Zweige vom Wochenmarkt mit und freue mich, wenn hier im Ort sommers feine Sträuße aus dem Bauerngarten angeboten werden. Im Sommer gibt es hier auch Felder zum Selberpflücken/ – schneiden.
    Liebe Grüße
    Andrea

    • bis jetzt habe ich mit den Feldern zum Selberpfücken keine so gute Erfahrung gemacht. Oft sind die Blumen schon geknickt oder irgendjemand hat da schon gerupft. Ich fand das immer relativ gemein, dem Anbieter gegenüber… schade wenn keiner schaut klappt es vielerorts leider nicht…

  3. Liebe Emma,
    schön sind deine Pflanzen und so sehe ich das alles auch. Ich habe mal bei Holunderblütchen einen Gutschein für Blooms gewonnen und war damals hochzufrieden damit.
    Aber ich kaufe sie gerne beim Floristen um die Ecke, bei ihm habe ich auch mal einen kleinen Kurs im Zusammenbinden und arrangieren von Blumen gemacht und ich denke, ich kann das ganz gut kann, blumig geht es ja immer auch freitags bei Helga zu.

    Ich wünsche dir einen schönen Tag und viel Spaß mit deinen Blumen.
    Ich mache mit jetzt auf zur Seniorin, die einen Garten hat – halt verwildert – aber mit vielen schönen Blumen drin.

    Lieben Gruß Eva

    • oh einen Blumengarten das wärs. Ich glaube ich wäre jede Minute da… wie schön.. und verwildert mag ich ja :)

  4. Blumen sind auch mein Luxus, immer schon gewesen, von der Studienzeit an bis heute, wo ich als pensionista immer zu Hause bin.
    Ich habe auch alle Quellen ausprobiert, trotz eines fähigen Floristen als Nachbarn, habe also keine Vorbehalte gegen Onlineversender. Ich finde allerdings das Konzept des von dir Genannten, den ich selber seit Start der Firma ab und an beanspruche, langweilig: Immer bunt durcheinander ist einfach auf Dauer gar kein Konzept ( die Qualität der Blumen ist allerdings sehr gut ). Einen anderen Onlineversender nutze ich, um Bloggerfreundinnen Blumen zukommen zu lassen. Da kann ich das Aussehen der Sträuße bestimmen, anders als bei F*leurop, wo ich schon böse Überraschungen erlebt habe. Und das hat bisher immer gestimmt, die Qualität der Blumen ist ebenfalls sehr gut.
    Ich bin, wie du siehst, auch durchaus keine, die möglichst ihre Blumen aus der Natur kostenlos holt. Das halte ich auch durchaus für fragwürdig, denn es kann ein Eingriff in ökologische Zusammenhänge sein, wenn das allgemeiner Usus wird ( ich habe da durchaus so meine Kontroversen mit anderen Bloggerinnen ).
    Ich habe heute gerne hier mitgemacht. Danke für die Plattform.
    Herzlich
    Astrid

    • ja das finde ich auch…öffentliche Blumen zu pflücken finde ich auch nicht gut. Und Fleurop habe ich die Erfahrung gemacht, dass je nach Standort die Sträuße wunderschön sind oder eher langweilig. Das ist echt nicht so ohne. Bei Bloomon mag ich aber das mit den losen bunten Blumen. Aber wir haben ja auch einen sehr großen Tisch und brauchen da auch was größeres und da ich keine gebundenen Sträuße mag, bin ich nach 1,5 Jahren Abo immer noch ganz glücklich. Bisher hatte ich 4-5 Blumen Zusammenstellungen die ich ganz schlimm fand

  5. Hallo Emma,
    Blumen online – das ist interessant. Ich bestelle ja sonst sehr viel online, aber gerade bei Blumen habe ich das noch nie versucht. Pflanzen für den Garten schon. Aber ich habe im Haus selbst auch wenig Platz für Pflanzen / Blumen und den Garten direkt vor der Nase. Nur im Winter kommt schon regelmäßig ein Strauß auf den Tisch und es gibt auch ein paar blühende Zimmerpflanzen. Unser Leben spielt sich indoor vorwiegend im Wintergarten ab. Sobald die Sonne kräftig scheint, wird es dort für Pflanzen schnell zu warm.
    Liebe Grüße – Elke (Mainzauber)

    • oh ein Wintergarten…davon träume ich schon sehr lange. Pflanzen habe ich natürlich auch schon oft online bestellt…

  6. Das sind sehr schöne Sträuße :)
    Blumenabo kenn ich gar nicht – muss mal schauen ob es das in Wien auch gibt… Ich liebe ja so Überraschungsboxen, also warum keine Blumen :)
    Ich mag Lilien oder Hyazinthen sehr gerne, gerade weil sie so stark riechen :)
    GLG, Geraldine

    • echt? ich finde gerade bei Lilien ist das manchmal schon sehr aufdringlich. Ich habe mir sogar schon Kopfschmerzen auf Grund des Geruches “eingebildet” – ich weiß es nicht 100% – ich weiß nur, dass sie wundervoll anzuschauen sind aber sie dürfen nicht zu nah am Arbeitsplatz stehen :)

    • ich habe darüber wirklich sehr sehr lange schon nachgedacht und sogar eine zeitlang keine gehabt…

  7. …so ein Abo ist schon eine feine Sache, liebe Emma,
    und zumindest immer eine Überraschung…gut, wenn es meist eine freudige ist…sind schon außergewöhnlich, deine Sträuße…ich kaufe meine Blumen meist auf dem Wochenmarkt oder im Blumenladen…über einen Versand schicke ich ab und zu mal meiner Mutter welche, weil sie Blumen liebt und immer welche mitgebracht bekommt, wenn ich hin komme, was ja wegen der Entfernung leider nicht so oft ist…ich kenne Keinen der Blumen nicht mag…

    liebe Grüße Birgitt

    • oh da freut sich deine Mama bestimmt sehr. Wochenmarkt stimmt…da kann ich auch nicht an Blumen vorbei gehen..

  8. Liebe Emma,
    Nelken mochte ich früher auch nicht, Friedhofsblumen waren sie für mich, heute gefallen sie mir. Ich habe erst vor wenigen Jahren angefangen mir selber Schnittblumen zu kaufen, ich war durch Elternhaus und durch den Vater meiner Kinder so geprägt, dass frau Schnittblumen geschenkt bekommt, Topfblumen “darf” sie sich selber kaufen. Heute schüttle ich über diesen dämlichen Glaubenssatz nur den Kopf. Momentan verfüge ich über ein geringes Budget, dennoch oder gerade deswegen kaufe ich mir regelmäßig frische Blumen, sie streicheln meine Seele und bringen mein Herz zum Hüpfen.
    viele Grüße Margot

    • ja genau Blumen streicheln die Seele… das war auch mein Gefühl, dass ich versucht habe auszudrücken

  9. Liebe Emma, du bist die allerbeste Blumenverschenkerin, wirklich! Und ja, ich brauche auch immer frische Blumen im Haus. Genau wie du, mag ich die lockeren Bouquet von Bloomon und den Stil dieser Sträuße. Ich kann ohne frische Blumen im Haus nicht sein. Momentan habe ich auch gerne nur Zweige mit einer einzelnen, ausdrucksstarken Blüte in der Vase, oder einen schönen Magnolienzweig. Liebe Grüße, Jule

  10. Liebe Emma, ich habe viele Blumen im Garten und mag sie so gar nicht abschneiden für die Vase… daher werden die Sträuße eher chen-chen, gerade so für den Gartentisch. Im Winter kaufe ich ab und an einen Strauß. Da ich viel unternehme und über Tage unterwegs bin, überlege ich immer genau, wie lange ich Freude am Strauß haben kann;-). Ich habe schon oft Blumen online gekauft, um sie der Mutter, Schwester, Schwiegertochter usw. zu schicken. Bisher ist das immer gut gegangen. LG Petra

Mein Instagram

Copyright © 2018 · Theme by 17th Avenue