Sturm aufs Capitol – ein schwarzer Tag für die Demokratie

Sturm aufs Capitol – ich hätte so etwas nie gedacht…

Sturm aufs Capitol

Ich habe eine besondere Bindung zu den USA. Nicht nur, weil ich dort eine zeitlang gelebt habe. Ich mag vieles an diesem Land und an den Menschen. New York zum Beispiel: ist und bleibt meine Lieblingsstadt. Es ist eine große Liebe. Vielleicht schreibe ich da auch mal drüber. Ein großes Stück meines Herzens ist immer in New York zurück geblieben. Ich kenne viele tolle Menschen, wunderschöne Plätze, Orte und ich habe so unfassbar VIELE wunderschöne Erinnerungen an dieses Land. Dieses Vorbild früherer Generationen, wenn es um Freiheit und Demokratie ging.

Nein nicht alles, was da passiert ist in den letzten 30 Jahren konnte ich gut heissen. Spätestens seit Wikileaks und Snowden bröckelte schon viel guter Glaube in mir. Aber es gab immer noch Grenzen und Anstand – zumindest ist jetzt eine Grenze wieder einmal überschritten worden, die zeigt, dass einigen Menschen nichts mehr „heilig“ ist. ;(

Ich verfolge evtl. deswegen auch immer gerne die US amerikanischen Medien und Berichte. Und nicht erst seit der Wahl oder seit Trump. Vieles habe ich nicht für möglich gehalten. Das jemand wie Trump Präsident wird z.B. Ey – und was das für Auswirkungen hatte. Unglaublich und ich hätte nicht gedacht, dass es noch schlimmer werden kann.

Daher kann ich heute nicht viel Worte verlieren. Nur dass ich einen Sturm aufs Capital – als wirklich einen schwarzen Tag für die Demokratie empfinde.

Ich bin tief erschüttert über die Bilder und die Menschen. Aufgestachelt durch Hassreden, Lügen.

Daher hoffe ich, dass diesem Menschen endlich mal der Stecker gezogen wird. Und ich hoffe, dass hoffentlich jeder Dreck den er am Stecken hat ( da könnte ich ne tolle Doku empfehlen – Deutsche Bank und Donald Trump) endlich auffliegt und er seine gerechte Strafe bekommt.

Ich glaube fest daran, dass alles was jemand macht, sagt und denkt  Auswirkung aufs große Ganze hat

Worte, Taten, Handlungen hinterlassen immer Spuren. Den Mund nicht aufzumachen – zu schweigen – interpretieren einige als Zustimmung. Haben doch viele diesen Mann und seine Macht unterschätzt. Tja Opium fürs Volk. Streue Salz in die Wunden und stachelt die Menschen auf. Und oft denkt man, keiner glaubt dem diese Lügen.

Ich möchte niemanden fehlende Bildung zuschreiben. Aber warum glauben so viele Menschen ihm? Kein Gerichtsurteil, nichts kann sie überzeugen. Kein Argument zählt.

Ich werde diese Bilder – der Sturm aufs Capitol – wahrscheinlich nie vergessen. Und ich dachte schon 2020 wäre ein „bescheidenes“ Jahr gewesen. 2021 ich setzt immer noch viel Hoffnung in dich.

Traurige Grüße Emma

PS: eingebrannt im Gedächtnis für mich der Typ mit dem Ausschwitz T-shirt im Capitol. Ich weine.

Copyright © 2021 · Theme by 17th Avenue

Copyright © 2021 · Amelia on Genesis Framework · WordPress · Anmelden