Socken stricken Update – es lief solala

Socken stricken Update … könnte besser laufen…

Socken stricken Update Frühstück bei Emma

Ein Socken stricken Update habe ich euch ja für samstags schon angekündigt. Ich hoffe es wird nicht allzu lange dauern bis ich die ersten Socken hinbekomme. Aber gestern Abend war es wieder mehr als frustrierend. Ich hatte beschlossen ich könnte bei der Länge jetzt schon einmal die Ferse beginnen. Also habe ich mit der Shadow Wrap Ferse begonnen. Was soll ich sagen irgendwie habe ich einen Fehler eingebaut. Dann habe ich versucht zu retten – ging schief. Also habe ich die Nadeln rausgezogen und ca. 1 cm wieder aufgelöst.

Gott das wieder auf die Nadeln zu kriegen war ne Herausforderung. War wieder kurz davor das in die Ecke zu pfeffern. Doof natürlich, das schwarze Wolle abends nicht wirklich hilfreich ist. Meine Augen sind auch abends nicht wirklich gut aber auch mit Brille war das alles nicht wirklich ideal. Wie auch immer. Ich konnte das retten. Jetzt schaue ich mir noch einmal das Video an und hoffe ich mache keine weiteren Fehler. Ich glaube aber schwarz würde ich wohl nicht mehr wählen ;).

So das war es schon mein Socken stricken Update. Nicht wirklich gut aber auch nicht sooo schlecht. Immerhin ist schon ein ganzes Stück entstanden. Die Länge passt jetzt aber so, denke ich. Eigentlich fast schon ein Tick zu lang. Egal.

Nächsten Samstag dann hoffentlich mit Ferse. Oder ich überlege parallel noch einmal die zweite Socke anzufangen und gleichzeitig dann an beiden die Ferse zu stricken. Wie macht ihr das? Eine nach der anderen oder tatsächlich parallel?

Herzliche Grüße Emma

PS: übrigens noch einmal auch auf diesem Wege für alle eure Tipps. Ja ich nehme mir nicht so viel vor sondern probiere und übe. Es ist auch eine gute Übung auch für mich persönliche, und ich danke euch aber für euren vielen Tips – das ist das schöne am Bloggen, der gegenseitige Austausch und darüber bin ich gerade sehr froh, dass ich tatsächlich „getraut“ habe das 365 Tage bloggen Projekt auszuprobieren.

Kommentare

  1. Tina meint

    Hallo Emma,

    Ein ganz tolles Hilfsmittel beim Stricken ist, eine Rettungsleine einzuziehen.
    Das bedeutet, du ziehst einfach in eine Reihe Maschen auf deinen Nadeln einen Faden durch die Maschen (am besten in einer Kontrastfarbe, einige schwören auch auf Zahneide).
    Wenn das, was du dann strickst, nicht klappt, kannst du einfach die Nadeln rausziehen und bis zur Rettungsleine aufrippeln. Da die Maschen dann auf der Leine sind, kann man sie ganz einfach und ohne Laufmaschen oder ähnliches wieder aufnehmen.

    Auf meinem blog habe ich im letzten Beitrag ein Foto von meinem Tuch mit Rettungsleinen – hier jede 16. Reihe, ab jetzt jede 8. Ich habe am Donnerstag zwei Reihen gestrickt, die ich auch wieder aufrippeln muss.

    Viele Grüße
    Tina

    PS eventuell könntest du auch überlegen, ob du dein erstes Paar Socken erst mal aus dickerer (6fädig oder 8fädiger) Wolle strickst. Aus einer helleren Farbe.

    • emma meint

      Rettungsleine… wie cool… das schaue ich mir gerne an… hätte mir 15 min Arbeit definitiv erspart ;)

  2. Anke meint

    Hallo Emma,
    schwarze Wolle im Winter – meine Augen können das auch nicht :)
    Das Dilemma beim Sockenstricken kenne ich auch. Mich graust es vor jeder Ferse, es wird aber besser, mit jedem Paar. Inzwischen stricke ich beide Socken parallel.
    Viele liebe Grüße
    Anke

  3. Gabriele meint

    Hallo, vielleicht strickst du die Verse in einer anderen Farbe, alles ist einfacher als schwarz. Und musst du wirklich nicht nur Bummerang, sondern noch zusätzliches “Gedöns“ stricken, bei deiner ersten Socke?
    Viel Erfolg

Copyright © 2021 · Theme by 17th Avenue

Copyright © 2021 · Amelia on Genesis Framework · WordPress · Anmelden